Im Zuge der Vorbereitungen der Ausstellung "Einblicke" 2014 baten wir unsere TeilnehmerInnen der Freien Klasse um ein Statement

Hier sind einige

 

"Im Vergleich zu unseren darstellenden Kollegen sind wir bildenden Künstler eher Einzelkämpfer, verbunden mit Einsamkeit. Das regelmäßige Treffen in der freien Klasse der Kunstschule wirkt dem entgegen. Denn in der Gemeinschaft erfahren wir Unterstützung bei allen Höhen und Tiefen unserer Kreativität. Dabei geht es nicht um kollektives Malen, sondern um den individuellen Prozess, der gleichzeitig auch bei den anderen miterlebt wird.

Meine Freude, daran teilzunehmen ist ungebrochen, und die Erfahrungen wirken auch in anderen Bereichen."

 

Ich bin froh, dass ich in die freie Klasse gefunden habe. Ein Wochenende mit Euch ist für mich wie ein Herausgehen aus dem Alltag in eine andere Welt. Wenn ich mich auf die ja nicht ganz kurze Fahrt mache, weiß ich dass ich von Euch erwartet werde und schon dazu gehöre, obwohl ich ja erst kurz dabei bin. Es ist ein gutes Gefühl, mit Euch die Leidenschaft für das künstlerische Schaffen zu teilen, was ja sonst nur wenige nachvollziehen können. Wenn meine oft rätselhaften inneren Bilder auf einem Blatt Gestalt annehmen, ist es ein gutes Gefühl für mich, bei Euch Interesse dafür zu spüren. Manchmal fühle ich mich mit meinen Bildern von Euch verstanden, bevor ich selbst sie richtig verstanden habe. Es bedeutet mir viel mich in meinem künstlerischen Prozess weiterzuentwickeln und ich denke in der freien Klasse werde ich dabei sehr unterstützt. Meinen künstlerischen Weg zu gehen, bedeutet für mich, etwas über mich zu erfahren und etwas über mich mitzuteilen. Eigentlich ist mir der Beziehungsaspekt beim künstlerischen Arbeiten genauso wichtig wie das Arbeiten selber.

• ich schätze und genieße die Zeit als Atempause zum umtriebigen Alltag und kann reine, ursprüngliche Energie tanken

• lachen, sehen, erkennen, entscheiden, spüren, schmecken, staunen, hoffen, verzweifeln, annehmen

• zuhören, aufhören, mithören, erhören, manchmal einfach nix hören....

• Ines` phantastische Bilderwelt ... beim Schaffen über die Schulter schauen

• sich umsehen - sich ansehen, sich verstehen - sich missverstehen, sich vertrauen – sich misstrauen

• “der Weg ist das Ziel” mit all seinen Hürden, vom Zweifeln und Erkennen, Zuwenden und Abwenden, Annehmen und Ablehnen und den absoluten Landungen oder Flügen dazwischen, die mich immer wieder für Momente unsagbar glücklich machen

• im kreativen Weg spiegelt sich der Mensch, der dahinter steht- besser gesagt, ich kann nicht dahinter stehen, sondern steh mir immer selbst gegenüber, erkenne mich im besten Falle selbst...

• Die Kunstschule ist ein Ort zum Ankommen und Verweilen, zum Lernen und Erkennen, zum Entspannen und Auftanken...und in einer genussvollen Gemeinschaft gemeinsam arbeiten, betrachten, sich austauschen und natürlich- zur Mittagszeit absolut kulinarische Gaumenfreuden einzupfeifen...

• Hilferufe an Sven: “ Ist das Bild schon fertig?”, “Gell, des Bild isch zu braaav”, “Was braucht des Bild noch?” “Irgendwas fehlt- oder?”, “Kann ma des so losse?”

• “ja, ja der Pinselduktus”

• Danke an Sven für seine Eselsgeduld beim Anleiten, Erklären, Analysieren, beim gemeinsamen Suchen und Finden, für deine Fähigkeit dich auf jeden “Entwicklungsstand” einzustellen!

• Die Freie Klasse ist ein Ort für freies Nach-Denken und Gestalten mit 2 Freidenkern und absolut anregenden Gestaltern

• Die Kunstschule bietet Anleitung und Begleitung auf hohem Niveau

 

die Kunstschule - freie Klasse

 

die Wochenenden in der Kunstschule sind mir heilig

ein wunderbares Atelier zum drinnen und draußen arbeiten, im bezaubernden Kraichgau

ein Ort von allem losgelöst, der Alltag weit weg

ein großes Glück für mich: die räumliche Nähe zur Kunstschule, mal schnell auf n Kaffee zu Ines (leider viel zu selten)

Leitung und Dozent: Ines und Sven, einfach ein unschlagbares Dreamteam

ein Ort des eintauchen können in intensive künstlerische Prozesse, fern ab von jedem Druck, etwas Besonderes leisten zu müssen

und immer begleitet von den alles wahrnehmenden, wachsamen Augen unsres Dozenten, der jedem in seinem Prozess beisteht und sehr sorgsam die jeweiligen Entwicklungsmöglichkeiten vorantreibt

ein Ort, an dem unglaublich intensiv, anstrengend, kräftezehrend gearbeitet wird,

die Verausgabung ist noch Tage danach zu spüren....

 

die Zeit, die wir gemeinsam verbringen

 

gegenseitige Inspiration und Bereicherung

künstlerische Entwicklungsschritte beim Anderen erleben und verfolgen können

unkompliziertes Miteinander

unvergessliche opulente „jeder bringt was mit“- Mahlzeiten

und natürlich auch unvergesslich: Svens berühmt berüchtigte Besprechungen...

gemeinsames Feiern

 

die Bedeutung für meinen kreativen Weg

 

vom eigenen Ausdruck, Tun, Arbeiten überrascht werden

ich liebe das Gestalten, Verändern, Sehen, Dran bleiben, Erschöpft sein, Erkenntnis gewinnen, bis die Arbeit vollendet ist

keine Begrenzungen spüren, alles ist möglich, erlaubt, darf sein

das Jetzt so stark und in großer Konzentration erleben

tief empfindendes Glück und Dankbarkeit

vielfältige, immer wieder neue Ausdrucksmöglichkeiten entdecken

im eigenen Prozess, der eigenen Entwicklung so engagiert gefördert und begleitet zu werden: Ines und Sven, ich danke euch so sehr!

 

• Die gemeinsame Zeit in der Freien Klasse ist für mich sehr wertvoll, besonders die anregenden Gespräche und der Austausch untereinander.

• Selbst das leckere Essen trägt zur Inspiration bei.

 

• Auf meinem kreativen Weg begegne ich Farben und Formen, die sich ständig verändern.

• Ich lerne neue Techniken, die ich dann kreativ umsetze.

• Ich weiß inzwischen, dass der Weg das Ziel ist.

• Mein Blick auf die Welt hat sich erweitert. Ich sammle Ideen und bin neugierig, was auf dem Weg noch passiert.

 

• In der freien Klasse kann ich den Alltag hinter mir lassen und mich weiterentwickeln.

• Ich danke Ines und Sven für die Begleitung auf meinem kreativen Weg.

 

lecker mittagessen - gute gespräche - bunt, oder lieber doch nicht! - format - erfahrungen - experimente - hilfe, die gongshow - mehr wollen - mehr können - so oder lieber anders - viele fragen - zu viele möglichkeiten - qualität - jo und andere - abgetaucht - weiterentwicklung - hausaufgaben - maschinenbau - denken - wehe du denkst - handwerk - austauschen - vertauschen - drucken - ist das kunst, oder kann das weg - kunst mit hand und fuß;))